DIY Trockenfrüchte

Trockenfrüchte zählen ganz klar zu den Food-Trends 2018 – bekannt und beliebt sind sie aber schon viel länger. Das Trocknen von Obst gehört nämlich zu den einfachsten und ältesten Konservierungsarten überhaupt und begeisterte die Massen schon vor Tausenden von Jahren.

Und das zu Recht – denn Trockenfrüchte sind nicht nur richtig lecker, sondern auch noch gesünder als Schoki & Co. Sie enthalten fast kein Fett, dafür aber wertvolle Vitamine, Mineralien und Ballaststoffe. Unglaublich fruchtig, sind sie ein wahrer Energiespender und sorgen für ein langanhaltendes Sättigungsgefühl. Das macht Trockenobst zu dem perfekten Zwischendurch-Snack. Da darf man auch gerne mal ein bisschen mehr naschen!


Und das Allerbeste: Trockenfrüchte lassen sich problemlos selbst herstellen! Garantiert frei von Zusatzstoffen und günstiger als die im Handel erhältlichen Varianten, ist die eigene Herstellung auch noch unglaublich einfach! Und so kommt ihr zu eurem gesunden Snack:

Rezept

30 min Arbeitszeit

Arbeitszeit: ca. 30 Min.
Schwierigkeitsgrad: Simple
Kalorien: keine Angabe

Früchte waschen und abtrocknen. Danach das Obst, je nach Belieben, schälen – was ihr roh mit Schale esst, könnt ihr auch gerne mit Schale trocknen.  Schneidet das Obst anschließend in feine Scheiben oder in gleich große Stücke.  Dann kommt der Zitronensaft zum Einsatz: dieser verhindert, dass helle Obstsorten, die dazu neigen, schnell braun zu werden, ihre frische Farbe verlieren. Dazu einfach den Zitronensaft mit Wasser verdünnen und die Früchte kurz darin eintauchen. Danach auf einem Küchentuch abtropfen lassen.  Legt die Früchte nun nebeneinander auf ein mit Backpapier belegtes Blech und lasst den Backofen den Rest erledigen. Bei rund 50 Grad brauchen die Fruchtstücke dann ca. 5 Stunden, bis sie getrocknet sind. Die exakte Trockendauer hängt von den gewählten Früchten ab. Wichtig dabei: lasst die Backofentür ein wenig geöffnet! So kann die Feuchtigkeit entweich...